Juli/August 2009
Am 06.03.2010 beginnt unsere Reise nach Vietnam. Im Juli und August 2009 haben wir uns intensiv mit den Katalogen der Reiseveranstalter beschäftigt. Wie immer mussten wir uns zuerst für eine Rundreise entscheiden. Die große Vietnamrundreise von TUI hat uns am besten gefallen. In 13 Tagen durchqueren wir das Land von Hanoi bis nach Saigon. Die Rundreise beginnt immer montags in Hanoi. Weil wir nicht gleich nach der Landung mit der Rundreise beginnen wollen, buchen wir noch eine zusätzliche Übernachtung in einem anderen Hotel. Somit können wir uns besser akklimatisieren und an die Zeitumstellung gewöhnen.
Die Auswahl der Fluggesellschaften ist bei TUI auch am größten. Wir entscheiden uns in diesem Jahr für Thai Airways. Durch die Zwischenlandung in Bangkok benötigen wir für die Anreise etwas länger, aber wir genießen den guten Service und den großen Sitzabstand der thailändischen Fluggesellschaft. Den Zubringerflug von Leipzig nach Frankfurt haben wir noch nicht mit gebucht. Wir hoffen, dass es wieder Sonderangebote der Lufthansa gibt.
Schon in der zweiten Augustwoche 2009 machen wir die Buchung fest. Nach der Rundreise fliegen wir nach Da Nang und verbringen noch eine Woche im Palm Garden Resort Hoi An.

Dezember 2009
Für Vietnam benötigen wir ein Visum. Die Einreiseerlaubnis lässt sich das Land sehr gut bezahlen. Unser Reiseveranstalter empfiehlt www.visum.de und hat dort besondere Konditionen ausgehandelt. Es ist das erste mal, dass wir das Visum vorher beantragen müssen. Etwa drei Wochen sind unsere Pässe unterwegs und für die beiden Visa bezahlen wir 108 €.
Leider waren die von uns benötigten Flüge von und nach Frankfurt nicht in den Sonderangeboten der Lufthansa enthalten. Deshalb haben wir noch den Zubringerflug über die TUI gebucht.
Über das Internet habe ich bei der Reisebank US-Dollar bestellt. Die kleinen Dollarscheine eignen sich besser für Trinkgelder als unsere Euro Münzen. Auch in der einheimischen Währung Dong wird man nicht immer die passenden Scheine besitzen. Die US-Dollars kann ich am Flughafen Leipzig abholen und bezahlen. Mit dem Tauschkurs habe ich noch Glück. Einige Tage später verliert der Euro etwas an Wert.

Februar 2010
Die Tickets werden jetzt auch schon vier Wochen vor der Abreise versendet und ich kann wieder einen Haken auf meiner Checkliste machen. Immer wenn die Flugtickets angekommen sind, wird auch der Flughafentransfer bestellt.
Die vietnamesische Währung ist an den Dollar gekoppelt und durch die griechische Staatsverschuldung würden wir jetzt über 2500 Dong weniger für den Euro bekommen.

06. März 2010
Der Winter will einfach kein Ende nehmen. Nachdem der Streik der Lufthansapiloten abgesagt wurde, hat sich für den Tag der Abreise Neuschnee angekündigt. Die Meteorologen sagen 10 cm und mehr voraus. 001 Vietnam 2010 Hinflug Neuschnee 1Der Termin unserer Abholung durch den Flughafentransfer wird mehrmals vorverlegt. Das gleiche Unternehmen ist auch für die An- und Abfahrt der Piloten unseres ersten Fluges verantwortlich. Das Flugzeug kommt am Freitagabend aus Frankfurt und bleibt über Nacht in Leipzig stehen. Sollte dieser Flug schon ausfallen, werden wir sofort informiert.
Nach einem erneuten Anruf werden wir um 3:45 Uhr abgeholt. Es liegen schon einige Zentimeter Schnee und vom Winterdienst ist nichts zu sehen. Für die Fahrt zum Flughafen benötigen wir fast 1 Stunde. Unser Lufthansaflug soll planmäßig 6:10 Uhr starten. Auf dem Flughafen ist es noch sehr ruhig. Durch den Online Check-in haben wir schon die Boardkarten für alle Flüge und wir müssen nur unser Gepäck abgeben. Der Schneefall wird immer stärker und wir beobachten die Schnellpflüge auf der Rollbahn.
Das Flugzeug wird nicht pünktlich bereitgestellt und durch die notwendige Enteisung starten wir mit 1 h Verspätung. Unser Anschlussflug ist für 14:10 Uhr geplant und wir haben in Frankfurt genügend Zeit. Wie wir später erfahren, wurden alle späteren Verbindungen nach Frankfurt/Main gestrichen. Im Bereich des McDonald’s Restaurants am Terminal zwei hat man eine sehr gute Sicht auf die Start- und Landebahn. Die Schneefront verlagert sich weiter Richtung Süden und hat jetzt Frankfurt erreicht. Wir sitzen pünktlich auf unseren Plätzen aber an der005 Vietnam 2010 Hinflug 1Boeing 747-400 006 Vietnam 2010 Hinflug 2der Thai Airways ist irgendetwas nicht in Ordnung. Unter unserem Fenster steht ein Fahrzeug der Lufthansa Technik. Wir bekommen keine Informationen warum sich der Abflug verspätet. Nach über 1 h ist es endlich so weit. Die geplante Ankunft in Bangkok stimmt mit der Startzeit unseres Anschlussfluges überein. Wird das Flugzeug der Thai Airways auf uns warten?
Wir haben einen sehr guten Flug und konnten noch einige Minuten unserer Verspätung aufholen. Die Fluggesellschaft ist auf solche Ereignisse bestens vorbereitet und sorgt dafür, dass jeder Passagier seinen Anschlussflug erreicht. Ein Mitarbeiter bringt unsere Gruppe im Eiltempo zu unserer Maschine nach Hanoi. Wir sitzen jetzt auf unseren Plätzen aber wird es das Gepäck auch geschafft haben? Das Flugzeug steht schon einige Zeit in der Sonne und alle sind froh, als die Klimaanlage eingeschaltet wird. Mit über 1 h Verspätung erhebt sich die Boeing 777 in die Luft. Jetzt kann der Urlaub beginnen.

< < < Zurück - - - < < < Übersicht > > > - - - Nächste > > >

(1261)


Kommentare

Vorbereitung und Anreise 2010 — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar