Thailand 2013 Panorama 06Wir haben uns in diesem Jahr für ein sehr ruhiges Hotel entschieden. Das Sheraton Krabi Beach Resort befindet sich am Khlong Muang Beach, welcher nur wenige Kilometer von Ao Nang entfernt ist. Mit seinen 246 Zimmern ist es noch überschaubar, flächenmäßig aber ein sehr großes Hotel.

Thailand 2013 Sheraton 09Thailand 2013 Sheraton 10Die Zimmer sind auf acht dreistöckige Gebäude verteilt, welche wiederum in U-Form angeordnet sind. Alle Zimmer haben eine Größe von 46-50 m² und unterscheiden sich nur in der Lage und der Ausstattung. Bei den Clubzimmern kommen noch verschiedene Sonderleistungen dazu, weshalb wir uns auch für das Premium Sea Facing Zimmer entschieden haben. Uneingeschränkten Meerblick hat man aber von keinem Zimmer. Zusätzlich haben wir bei der TUI noch das Premiumpaket dazu gebucht. Für 30 € pro Person bekommt man den Privattransfer zum Hotel, eine kostenlose Massage, den Late Check out bis 18:00 Uhr und noch ein paar Kleinigkeiten dazu.
Die Zimmer sind sehr geräumig und auch das Bad lässt sich über eine Schiebetür in den Raum integrieren. Die Klimaanlage ist sehr gut zu regulieren und das Bad verfügt über eine extra Lüftung. Die große Glasfront zwischen Bad und Zimmer hat aber auch einen entscheidenden Nachteil. Die Beleuchtung im Bad erhellt nachts das gesamte Zimmer. Von den Nachbarn hört man in diesem Hotel sehr wenig. Die Räume sind sehr gut schallgedämmt. Nach der ersten fast schlaflosen Nacht durch die sehr weiche Matratze haben wir um eine härtere Ausführung gebeten und am Abend war alles schon erledigt. Überhaupt ist der Service im Sheraton sehr gut.
Thailand 2013 Panorama 03Einer der Manager kommt aus Deutschland, der Andere spricht auch etwas deutsch. Englisch versteht in dem Hotel fast jeder.
Für Langschläfer ist das Hotel auch ideal. Es gibt keinen Lärm auf den Fluren oder dem Außengelände, sodass man die ausgedehnte Frühstückszeit bis 10:30 Uhr ausnutzen könnte. Das Frühstücksangebot ist sehr umfangreich und auf die internationalen Gäste abgestimmt. Hier haben sogar die Pancakes die Form eines Elefanten. Manchmal muss man kurz warten, bis man einen freien Tisch bekommt. Man hat die Wahl zwischen dem Innen- und Außenbereich des Restaurants. Der Kaffee könnte besser schmecken, wobei man auch Cappuccino bestellen kann.
Je nach Touristenniveau sind morgens einige Liegen reserviert, was aber überhaupt nicht notwendig ist. Zu jeder Tageszeit sind auf der Liegewiese im Strandbereich freie Liegen vorhanden. An den Pools haben die Langschläfer aber sicher kein Glück. Durch die große Fläche hat man viele Möglichkeiten ein schattiges Plätzchen zu finden. Vergleicht man die Luftbilder bei Google-Maps oder bing mit dem jetzigen Zustand der Außenflächen, sieht man die Umgestaltung des Hotels. Von den großen freien Flächen und den Teichen war vor einiger Zeit noch nichts zu sehen. Hier sieht man jetzt auch Wasserwarane, Fische und Wasservögel.
Thailand 2013 Sheraton 13Der Strand ist etwas mit Korallenstücken und Steinen versehen, weshalb wir lieber mit Schuhen in das Wasser gegangen sind. Nach der Flut wurde der Strand gereinigt. Die Flut hat immer wieder vereinzelte Quallen in den Badebereich gespült. Das Nesselgift hinterlässt schmerzhafte Wunden und sollte durch das medizinische Personal behandelt werden. Bei Ebbe verschwinden die Quallen oft und man sieht sie auch viel besser. Weil es in Thailand keinen Privatstrand gibt, darf man dort auch keine Liegen aufstellen. Der große Vorteil ist aber dadurch, dass man ausgedehnte Strandspaziergänge machen kann.
Thailand 2013 Sheraton 14Die beiden Pools waren immer sehr sauber und nie überfüllt. Für die Kinder gibt es einen abgetrennten Bereich. Die dezente Hintergrundmusik war sehr angenehm und am Strand schon fast nicht mehr zu hören. Die Preise an der Poolbar führten dazu, dass sich dort nur selten Gäste aufhielten. Die Handtücher für den Pool oder den Strand gibt es unbegrenzt den ganzen Tag über.
Die Restaurants des Hotels haben wir nicht genutzt. Dafür sind die Möglichkeiten außerhalb des Hotels viel zu zahlreich. Durch unsere Zimmerkategorie haben wir Zugang zum Clubbereich. Hier gibt es ab 15:00 Uhr kostenlos Kaffee und Gebäck und von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr Snacks und alkoholische Getränke. Einige waren mit dem Angebot so zufrieden, dass sie sich das Abendessen gespart haben.
Das Hotel bietet mehrmals täglich Shuttlebusse nach Ao Nang und Krabi an. Die Preise sind dabei wesentlich günstiger als die offiziellen Taxis vor dem Hotel. Wir haben diesen Service mehrmals genutzt. Die Reservierung des unkompliziert und bei Bedarf werden mehrerer Busse eingesetzt.
Das Hotel hat alle unserer Erwartungen erfüllt. Das ***** Haus ist genauso ruhig und erholsam wie seine Umgebung.
Ein großer Vorteil bei der Abreise ist der Late Check out bis 18:00 des TUI Paketes. Unsere Abreise erfolgte erst 17:30 Uhr und dadurch hatten wir das Zimmer bis zum Schluss.
< < < Zurück - - - < < < Übersicht > > > - - - Nächste > > >

(1768)


Kommentare

Das Hotel Sheraton Krabi Beach Resort — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar