Wir müssen wieder einmal sehr früh aufstehen (03:00 Uhr). Frühstück gibt es um diese Zeit noch nicht im Hotel und deshalb erhält jeder ein Frühstückspaket. Es macht Spaß die Leute beim checkout zu beobachten. Die Gesichter bei der Präsentation der Schlussrechnung sagen viel aus. Ein Mittagessen hier, eine Massage da und noch einige Trink’s an der Bar und schon stand einigen beim Anblick der Rechnung der Schweiß auf der Stirn. Alles auf das Zimmer schreiben zu lassen ist so schön einfach und bequem.

Wir sind auch mit die Ersten, welche abgeholt werden. Nur selten geht der Busfahrer vom Gas. Die Straßen sind noch leer und zügig sind wir am Flughafen. Die Kontrollen sind relativ flüchtig. Für den Flug nach Bangkok ist noch kein Schalter offen und es wird auch noch länger so bleiben. Unser Gepäck wollten sie erst nur bis München transportieren, weil ein Flugschein übersehen wurde. Zum Glück habe ich den Fehler noch an den Aufklebern gesehen. Die Bordkarten gibt es immer nur für den aktuellen Flug. Ein Durchchecken bis Leipzig ist bei der Thai nicht möglich. Sogar in Bangkok müssen wir nochmals zum Schalter. Wir haben ausreichend Zeit aber übersichtlich ist der neue Flughafen für das Umsteigen nicht.

Die LTU ist pünktlich und wir sind auch schnell an BoardThailand 2007 Begegnung in der Luft. Die Abflugzeit ist schon einige Minuten vorbei und es geht nicht los. Es folgt eine Durchsage des Kapitäns, dass es noch Probleme mit den Papieren eines Passagieres gibt und bittet um etwas Geduld. Es vergeht wieder eine gewisse Zeit und es folgt die nächste Mitteilung. Ein Passagier hat seine Tochter mit an Board gebracht und für die gibt es kein Ticket. Ohne seine Tochter möchte er auch nicht fliegen und das hat Konsequenzen. Alle Passagiere müssten die Maschine verlassen, das Gepäck muss ausgeladen werden, jeder identifiziert sein Gepäck bis eins übrig bleibt und dann darf alles wieder zurück. Das bedeutet mindestens 4-5 Stunden Verspätung. Der Kapitän hat sich aber entschlossen auch ohne Ticket zu fliegen. Mit knapp einer Stunde Verspätung fliegen wir in Bangkok los. Durch günstigen Wind werden wir aber pünktlich in München landen.

Hier haben wir noch ausreichend Zeit und schaffen unseren Anschlussflug nach Leipzig. Bei angenehmen Temperaturen kommen wir zu Hause an und träumen schon von der nächsten Tour.

< < < Zurück - - - < < < Übersicht > > > - - - Nächste > > >

 

(787)