Nach einer erholsamen Nacht wollen wir heute nach Aluthgama laufen und uns die Geschäfte etwas Sri Lanka 2004 Aluthgama 01genauer ansehen. Vor 2 Jahren waren wir hier auf dem Wochenmarkt und nun wollen wir den gesamten Ort durchstreifen. Von Beruwela bis Aluthgama sind es nur wenige Kilometer und für den Fall der Fälle stehen überall TukTuk bereit und warten nur auf Kundschaft.

Am Ortseingang entdecken wir einen Supermarkt. In der Verkaufskultur hat sich in den letzten beiden Jahren doch einiges getan. Einen Lebensmittelladen dieser Art hat es bei unserem letzten Urlaub noch nicht gegeben. In Deutschland werden die Regale gekühlt – hier ist der ganze Laden gekühlt damit nichts so schnell schlecht wird. Die Auslagen an der Fleischtheke halten deutschen Ansprüchen locker stand. Auch die Frischfischabteilung macht einen sehr guten Eindruck. Wir wollen wieder Cashewnüsse kaufen und beschließen auf dem Rückweg nochmals hier vorbei zu sehen. Schuhe sind in Sri Lanka gut und günstig zu bekommen. Für 280,- Rs und 800,- Rs haben wir uns je ein Paar Sandalen zugelegt. Die etwas höheren Schuhgrößen wird man aber hier schlecht bekommen. Sri Lanka 2004 Aluthgama 07Ein Laden in einer Seitenstraße hat sich auf T-Shirts spezialisiert. Alle Markennamen sind hier vertreten und die Preise werden nach Menge gestaffelt. Das Geschäft ist immer voll und viele Einheimische bekommen für das Zutreiben kaufender Kunden Provision. Entsprechend eifrig sind die TukTuk -Fahrer bei der Werbung.

Wir Sri Lanka 2004 Palm Garden 09suchen das Lokal, wo wir schon vor 2 Jahren von der Bentotaseite angelegt haben, und stillen erst einmal unseren Durst. Im „River Garden“ ist es etwas teurer als in unserem Strandlokal. Hier in Aluthgama kostet die Flasche Bier 130,-Rs und alkoholfreie Getränke 40 Rs. Für deutsche Verhältnisse ist das immer noch ein Sonderpreis der Extraklasse. Bei einem Tauschkurs von 1:119 kann man hier nicht viel falsch machen. Wir finden hier und da noch etwas und machen uns langsam auf den Heimweg. In dem Supermarkt nehmen wir noch die Cashewnüsse mit und suchen dann einen Weg zum Strand.
< < < Zurück - - - < < < Übersicht > > > - - - Nächste > > >

(1297)