bbbbbccAusflüge in der Region Khao Lak

Thailand 2011 Khao Lak Wochenmarkt 09
Thailand 2011 Khao Lak Wochenmarkt 22Die Region Khao Lak ist immer noch eine deutsche Hochburg – mit allen Vor- und Nachteilen. Wir wurden, wie selbstverständlich, auf Deutsch nach dem Weg zu dem bekannten Wochenmarkt in Bang Niang gefragt. Der Dialekt war uns auch sehr vertraut. Dreimal wöchentlich (Montag, Mittwoch, Sonnabend) findet ganz in der Nähe ein lokaler Markt statt. Diesen Besuch sollte man sich nicht entgehen lassen und auch genügend Zeit mitbringen. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt. Es gibt einige Stände, bei denen man die thailändische Küche frisch zubereitet genießen kann. Der Markt ist sehr groß und in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Nicht nur die Touristen kaufen hier ein, sondern vor allem Thailänder decken hier Ihren Bedarf. Auf dem Fischmarkt wird alles angeboten, was das Meer hergibt. Man verkauft nicht nur frische Ware, sondern auch Trockenfisch. Leider hat das Songkran-Fest einen weiteren Besuch verhindert. An Feiertagen bleibt der Markt geschlossen.

Thailand 2011 Khao Lak Khao Lak 04Der sehr lange Strand bietet sich für ausgedehnte Strandwanderungen an. Geht man in südlicher Richtung, kann man den Weg mit einem Bummel im Ort Khao Lak verbinden. Wir haben den Strand an einer großen Hotelbaustelle verlassen und sind fast am südlichen Ende des Ortes angekommen. Wir waren doch von der Nähe des Ortes etwas überrascht und haben uns vorgenommen, diese Runde am nächsten Tag, in anderer Reihenfolge zu wiederholen. Mit dem Taxi kostet die einfache Fahrt 150 Baht – also nicht einmal vier Euro. Thailand 2011 Khao Lak Khao Lak 07Der Weg über die Straße ist aber wesentlich länger und nicht empfehlenswert. An mehreren Punkten warten die Taxis auf zahlende Kunden. Bei unserem zweiten Besuch hat sich wieder ein kräftiges Gewitter über Khao Lak entladen. Innerhalb kurzer Zeit wurden alle Waren in Sicherheit gebracht und die Eingangsbereiche vor dem Regen geschützt. Es hat in den letzten Tagen immer nachmittags oder abends ein Gewitter gegeben. Heute haben wir einem Textilladen Schutz gefunden, wo wir gerade fertig mit einkaufen waren. Große Shoppingcenter sollte man in Khao Lak nicht erwarten. Hier gibt es einige kleine Läden mit einer überraschenden Angebotsvielfalt. Für die Rücktour haben wir uns den Weg an Strand gewählt.

Thailand 2011 Khao Lak Hotelumgebung 03Vom Hotel aus kann man sich auch das bekannte Polizeiboot ansehen, welches durch den Tsunami weit ins Landesinnere gespült wurde. Im Infobereich kann man sehen, welchen Weg das Boot durch die Wassermassen zurückgelegt hat. Durch die Regenfälle der letzten Tage steht der Weg zum Boot teilweise unter Wasser. Sehr viele Besucher scheint diese Gedenkstätte nicht mehr zu haben.

Thailand 2011 Khao Lak Chong Fa Wasserfall 08

Khao Lak – Chong Fa Wasserfall

Thailand 2011 Khao Lak Chong Fa Wasserfall 34

Khao Lak – Weg zum Chong Fa Wasserfall

Thailand 2011 Khao Lak Chong Fa Wasserfall 21

Khao Lak – Chong Fa Wasserfall

Leider gibt es von dem Gebiet keine detaillierten Landkarten. Die überall erhältlichen kostenlosen Übersichtspläne sind nicht maßstabsgetreu und deshalb nur zur Information zu gebrauchen. Unser Reiseleiter hat uns davor gewarnt, die eingezeichneten Wasserfälle zu Fuß erreichen zu wollen. An jedem Taxistand sind die Preise für eine Tour zu den Wasserfällen ausgehängt. Durch den Regen der letzten Tage könnten auch die Fälle etwas imposanter sein. Mit dem Taxi lass ich mich zum Eingang des Nationalparks bringen. Die zurückgelegte Wegstrecke ist auch zu Fuß machbar und deshalb lasse ich das Taxi nicht warten. Der Eintritt in den Nationalpark kostet 100 Baht. Der Weg zu dem Chong Fa Wasserfall verläuft immer in der Nähe eines kleinen Flusses. Schon nach wenigen Metern gibt es kaum noch Luftbewegung und die Feuchtigkeit nimmt zu. Ich kann mich nicht erinnern, jemals so geschwitzt zu haben.  Die letzten Meter verlaufen durch das Flussbett und so lasse ich, wie einige andere vor mir auch, die Schuhe am Ufer stehen. Der Wasserfall sieht sehr gut aus.  Der Fluss wird künstlich etwas angestaut und bildet ein Becken, welches zum Baden einlädt. Wie mag dieser Wasserfall zur Regenzeit aussehen? Immer wieder richtet sich mein Blick zum Himmel. Hier am Wasserfall sieht man ein größeres Stück davon, aber im dichten Regenwald sieht man kein Gewitter heranziehen. Auf dem Rückweg habe ich auch einige Seitenwege genutzt, welche zum Fluss geführt haben. Dabei gab es immer wieder schöne Fotomotive. Man hat aber auch gesehen, dass der Fluss zurzeit nur ein Rinnsal ist. Außerhalb des Nationalparks konnte ich dann die ersten dunklen Wolken am Himmel sehen. Als die ersten Häuser schon in Sichtweite waren, habe ich doch das Angebot eines Parkrangers angenommen. Er hat mich ein Stück mit dem Moped zur Hauptstraße mitgenommen. Mit dessen Hilfe habe ich das Hotel noch trocken erreicht.

Thailand 2011 Khao Lak Sai Rung Wasserfall 01

Khao Lak – Sai Rung Wasserfall

Am nächsten Tag war der Sai Rung Wasserfall mein Ziel. Die Fahrt mit dem Taxi dauerte diesmal etwas länger und auch der Weg zur Hauptstraße war für einen Fußmarsch zu lang. Die Zufahrtsstraße führt fast direkt bis zum Wasserfall. Schon nach wenigen Metern steht man vor einem relativ kleinen Wasserfall. Bei entsprechender Wassermenge sieht er bestimmt wesentlich schöner aus. Hier war ich doch etwas enttäuscht. Das Taxi hat auf mich gewartet und so war ich schnell wieder auf dem Heimweg. Es war kein längerer Fußmarsch möglich und auch die Umgebung ist nicht so aufregend gewesen. Der Sai Rung Wasserfall (Regenbogenwasserfall) ist keine Empfehlung wert. Auf dem Rückweg haben wir noch schnell an einem Elefantencamp angehalten. Aus dem Angebot hat mich nur die Bambusflossfahrt interessiert. Der Zeitfaktor und der niedriger Wasserstand der Flüsse machte aber jeden Plan zunichte.
< < < Zurück - - - < < < Übersicht > > > - - - Nächste > > >

 

(2911)