Singapur 2009 Swissotel the Stamford 04Heute haben wir den 24. März 2009 und unser dritter Tag in Singapore beginnt. Das Handy weckt uns wieder 8:00 Uhr aber draußen sieht es heute gar nicht freundlich aus. Schön das eine Weckwiederholung gibt. Als wir zum Frühstücken in der Glashalle das Café Swiss sitzen, öffnet der Himmel alle Schleusen und ein Gewitter zieht über Singapore hinweg.

Heute wollen wir uns die ethnischen Viertel Singapurs ansehen. Bei der Stadtrundfahrt 2005 sind diese Stadtteile nur im Schnelldurchlauf behandelt worden. Deshalb wollen wir uns jetzt etwas mehr Zeit dafür nehmen. Singapur 2009 Little India 02Mit der MRT fahren wir nach Little India, unserer ersten Station. An der MRT-Station „Little India“ beginnt unser Rundgang. Wir laufen zur „Serangoon Road“, einer der Hauptgeschäftsstraßen im Viertel. Neben Souvenirläden gibt es Geschäfte mit sehr schöner Bekleidung und Stoffen. Das Verhandeln der Preise gehört auch hier zum Geschäft. Die Auswahl ist sehr groß, weil sich mehrere gleichartige Geschäfte nebeneinander befinden. Und schon haben wir die ersten Einkaufstüten in der Hand. Drei Uhren für 10 SGD – solche Schnäppchen lassen wir aber liegen. Über einige Nebenstraßen gelangen wir zur „Jalan Besar“. Singapur 2009 Little India 10Unser Ziel ist der Sim Lim Tower am Ende der Straße. Hier und gegenüber im Sim Lim Square gibt es die größte Auswahl an Unterhaltungselektronik und Zubehör. Ich suche noch einen Ersatzakku für meinen Camcorder. Die Geschäfte sind nicht sehr groß aber jeder verspricht den Akku innerhalb weniger Minuten besorgen zu können. Gibt es hier ein gemeinsames Zentrallager? Nur bei den Preisen gehen die Vorstellungen weit auseinander. Hier muss man verhandeln oder den Laden wechseln. Von hier aus ist es nicht sehr weit zur Arab Street. Singapur 2009 Arab Street 03Das Viertel ist bekannt für seine Textilläden. Aber auch Kunst und Krempel werden zum Verkauf angeboten. Schmuckläden gibt es in sehr großer Anzahl und man hat sich auch sonst auf die Touristen eingestellt. Die Restaurants beginnen sich zu füllen – es ist Mittagszeit. Wir sehen uns noch die bekannte Sultan Mosque an und laufen dann zur MRT-Station „Bugis „.Singapur 2009 Chinatown 04

Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel fahren wir nach Chinatown weiter. Hier sind die Straßen sehr eng und ein Laden ist neben dem Anderen. Für den kleinen Hunger haben wir uns am Straßenrand Satespieße bestellt. Für die sehr große Portion und zwei Tiger bezahlen wir nicht einmal 26 SGD. Im Gegensatz zu Little India sind die Verkäufer hier etwas aufdringlich. Vor allem die Verkäufer der Foto- und Videogeschäfte werden aktiv sobald sie bei den Touristen eine Kamera entdecken. Heute ist es stark bewölkt und das Thermometer zeigt nur 27°C. Zwischen den Einkaufsständen steht die Luft. Trotzdem macht es Spaß durch die Geschäfte zu bummeln. Neben einigen anderen Sachen kaufen wir auch das bekannte Tiger Balm. Die rote Ausführung hat sich bei Mückenstichen bestens bewährt und stillt den Juckreiz sofort. In Deutschland bezahlt man dafür ein Vielfaches. Die Zeit vergeht wie im Flug und es wird Zeit zum Hotel zurückzukehren. Nach einer kurzen Pause machen wir uns auf dem Weg zum Abendessen. Singapur 2009 Blick aus dem Hotel Swissotel the Stamford bei NachtWir nutzen wieder die unterirdische Einkaufsmeile um uns das passende Restaurant herauszusuchen. Zum Essen gehen wir heute ins „Siam Kitchen“ im Einkaufscenter Suntec City. Hier sind wir wieder mit 27 SGD dabei – durchaus preiswert.

Für den Rückweg suchen wir eine Möglichkeit, um über die Straßen und durch die Parks zurück zum Hotel zu gelangen. Nur durch den nachlassenden Abendverkehr ist es überhaupt möglich, die Straßen zu überqueren. Fußgängerampeln gibt es an dieser Stelle nicht. Deshalb wird der Tunnel von den Einheimischen so intensiv genutzt.

< < < Zurück - - - < < < Übersicht > > > - - - Nächste > > >

 

(1211)