Wir haben uns wieder um 08:00 Uhr mit Wayan verabredet. Heute werden wir bei Candidasa schnorcheln und anschließend den Muttertempel Pura Besakih besichtigen.

Ich habe mir wieder 2 Einwegkameras für UnterwasseraufnahmenBali 2005 Unterwasser 2 mitgenommen und auch unsere eigene Schnorchelausrüstung ist dabei. Es empfiehlt sich bei längeren Aufenthalt im Wasser ein T-Shirt anzuziehen und schon haben wir ein Problem. Unsere liegen im Hotel und so werden wir noch schnell in Candidasa einkaufen gehen. Wayan kennt sich hier bestens aus und im 2. Laden haben wir dann auch schöne T-Shirts gefunden und sehen auch die Holzdosen mit Kaffee und Tee gefüllt, welche wir schon im Gewürzgarten gesehen haben. Nur ist hier das Preisniveau ein ganz Anderes.Bali 2005 Unterwasser 9 Mit dem Boot wollen wir zur Insel Gili Mimbang um dort die Unterwasserwelt zu erkunden.

Es ist gerade Flut und wir werden in dem Boot ordentlich nass gespritzt. Meine Fotoausrüstung habe ich im Auto gelassen und jetzt bin ich froh darüber. Wir suchen uns eine Stelle aus und es geht ins Wasser. Die Strömung ist hier sehr stark und wir suchen eine andere ruhigere Stelle. Das Wasser ist sehr tief und die Strömung macht es unmöglich hier zu schnorcheln. Für Experimente fehlt die Erfahrung und die Kondition. Bali 2005 Unterwasser 12Mit dem Boot fahren wir zu einer wesentlich flacheren Stelle und hier ist auch die Strömung etwas weniger vorhanden. Schnell ist der erste Film voll und ich muss die Kamera wechseln. Jetzt sehe ich erst wie weit ich wirklich abgetrieben bin. Auch Wayan ist mit im Wasser und ruft das Boot zu uns. Immer wieder treiben wir an schönen Korallen und Fischen vorbei und ich hoffe das die Fotos auch gelingen. Die Kraft lässt nach und das Boot bringt uns wieder an Land.

Mit den nassen Sachen steigen wir in das Auto und Wayan bringt uns zu seinen Eltern. In deren Bungalowanlage können wir duschen und uns umziehen. Wir bleiben noch ein bischen dort und lassen uns eine Melone schmecken.

Bali 2005 Wayan Tag2 Aussichtspunkt Panorama1

Auf einer schmalen Straße fahren wir jetzt in das Hochland von Bali. Immer wieder hat man eine sehr schöne Sicht Richtung Süden und an einem Aussichtspunkt können wir das Auto abstellen. Wir machen eine kurze Rast und geniesen die Aussicht. Wenig später kommen wir an schönen Reisterrassen vorbei und bald ist es auch Zeit etwas zu Essen. Bali 2005 Wayan Tag2 Puri Boga Restaurant 3Das Puri Boga Restaurant in Karangasem ist sehr beliebt und wir laden Wayan und seinen Neffen ein. Wie wir schon oft festgestellt haben ist es auch hier sehr leer. Die Touristen fehlen überall. Für 4 Personen mit Buffet und Getränken haben wir 350.000,-Rp zu zahlen – nicht mal 30,-Euro. Durch die großen Fenster hat man auch eine sehr gute Sicht auf die Landschaft hier oben.

Bali 2005 Wayan Tag2 Pura Besakih 2Weiter geht die Fahrt Richtung Pura Besakih. Der Muttertempel wird von den großen Veranstaltern nicht mehr gern angefahren weil das Müllproblem an den Straßenrändern überhand genommen hat. Deshalb haben wir uns entschlossen mit Wayan hier hoch zu fahren. Der Müll ist wirklich keine gute Reklame für den Tempel und der Straßenzustand auch nicht. Das Auto müssen wir an einem Parkplatz abstellen und dann geht es zu Fuß weiter. Wayan zeigt uns einige Schäden die ein Erdbeben 2004 hinterlassen hat. In Besakih befindet sich die wichtigste hinduistische Tempelanlage von ganz Bali. Die Anlage ist 250 ha groß, auf sieben Terrassen aufgeteilt und viele Familien haben hier ihren eigenen Schrein.Bali 2005 Wayan Tag2 Pura Besakih 3Man sollte es nicht versäumen bis hinauf zu steigen. Der wundervolle Ausblick von hier oben entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Der höchste Tempel befindet sich etwa in 1000m Höhe und bei uns kommt der Kreislauf in Schwung. Die vielen Stufen bis zum höchsten Tempel haben es in sich. Wir benötigen gut eine halbe Stunde von der ersten Terrasse bis nach oben. Eine kurze Pause und dann geht es wieder abwärts.

Ein schöner Tag geht zu Ende und wir vereinbaren für den 14.04.2005 die nächste Tour.

Im Hotel wird für das Barbecuedinner vorbereitet und anschließend gibt es wieder einen der balinesischen Tänze zu sehen.

< < < Zurück - - - < < < Übersicht > > > - - - Nächste > > >

(810)


Kommentare

Unsere 2. Tour mit Wayan — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar