Das benachbarte Travellers Hotel hat so wenig Urlauber das sie die Küche geschlossen haben und die Gäste in die Clubanlagen schicken. Jetzt wird es langsam Zeit ein bischen an die Erholung zu denken aber auch in der näheren Umgebung gibt es noch sehr viel zu sehen. Kenia 2003 Hotelanlage Der Anteil der deutschsprachigen Urlauber nimmt immer mehr zu und so finden sich täglich neue Kontakte. 2 junge Männer haben nur Vollpension gebucht und müssen an der Bar eigentlich bezahlen. Aber Viktor an der Poolbar drückt auch mal ein Auge zu. Eine Karte gibt es nicht und so wird gemixt was bestellt wird. Auf besonderen Wunsch der Frauen mixt er auch mal einen „Victor Spezial“. Verschiedene Sorten RUM und Kenia 2003 Hotel Travellers Club 9einige geheimnisvolle Zutaten ergeben ein buntes Farbenspiel und zufriedene Gesichter. Mit dem Trinkgeld sollte man vorsichtig umgehen denn damit steigt automatisch der Alkoholanteil der Mixgetränke.

Ein deutsches Paar hat am Strand eine Safari gebucht und den Preis ordentlich in den Keller gedrückt. Für den niedrigen Preis konnte es nur eine schlechte Leistung geben. Auf der ganzen Fahrt wurde nur englisch gesprochen. Der Safaribus war voll bis auf den letzten Platz und für die Getränke gab es eine Karte mit saftigen Preisen. Die Unterkunft und Verpflegung hat dann alle auf die Palme gebracht. Da ist es schon einfacher wenn man die Ware sieht um die man feilscht. Meine Frau hat es geschafft eine abgetragene grüne Jeans gegen 2 Delfine aus Speckstein zu tauschen. Die Hose hätte Kenia sowieso nicht verlassen.

Herabfallende Kokosnüsse sind Todesursache Nummer 1 unter den Touristen! Deshalb werden hier regelmäßig alle reifen Nüsse mit der Hand von den Palmen gepflückt. Die aufgeschlagenen Kokosnüsse werden dann unter den Urlaubern verteilt. Gegen das herabfallen von unreifen kleinen Früchten ist man aber auch hier machtlos.

Kenia 2003 Poolbar

Wenn man die Liege positioniert geht automatisch der Blick nach oben. Hier ist aber so viel Platz das keiner auf die Idee kommt mit Handtüchern die Liege zu reservieren.

Auf einer der abendlichen Veranstaltungen kaufte ich mir diese CD original verpackt und zugeschweißt. Zu Hause musste ich feststellen das die CD in schlechter Qualität selber gebrannt war – LehrgeldKenia 2003 Blumen 7.

Am 18.03.2003 ist Vollmond und die Flut ist heute besonders heftig. Schon in den letzten Tagen ist das Wasser immer höher gestiegen und hat die Hotelmauern erreicht. Im Hintergrund steht der eine Mast des Volleyballnetzes in tiefem Wasser. Am Strand ist deshalb schon sehr früh Ruhe eingekehrt und in einigen Stunden wird die Ebbe das Land zurückgeben. Der angespülte Unrat wird durch das Hotelpersonal beseitigt. Leider ist nicht jedes Hotel bereit den Strand sauber zu machen.

Einige Kilometer in nördliche Richtung gibt es einen Kenia 2003 am Strand 20Schmetterlingspark. Wir laufen die Straße entlang und wollen auf dem Rückweg wieder am Strand entlang wandern. Der Weg streckt sich auch hier in die Länge aber der Park ist gut zu finden. In verschieden Volieren werden hier Schmetterlinge gezüchtet. Die Führung ist interessant aber der Mann hat es eilig. Ich sehe keinen weiteren Besucher und wir haben sicher die Kenia 2003 SchmetterlingsparkAngestellten bei der „Arbeit“ gestört. Allein darf man die Bereiche nicht betreten.

Wir suchen eine Straße, welche zu einem Hotel führt, und finden auch einen Weg zum Strand. Durch das Niedrigwasser ist der Strand sehr breit und gemütlich laufen wir zurück.

Die gesamten 3 Wochen hatten wir das schönste Wetter und heute sehen wir in der Ferne die ersten Blitze zucken. Wir müssen noch die Koffer packen und morgen ist die schöne Zeit in Kenia wieder vorbei
< < < Zurück - - - < < < Übersicht > > > - - - Nächste > > >

(1136)


Kommentare

Badeurlaub im Strandhotel — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar