25.03.2012

Heute werden wir schon um 6:00 Uhr geweckt. Aegypten 2012 unvollendeter Obelisk 004Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus zur Besichtigung des unvollendeten Obelisken. Er befindet sich in einem Steinbruch bei Assuan und besteht aus Rosengranit. Der Obelisk hätte 1168 t gewogen und wär fast 42 m hoch gewesen. Vermutlich durch Risse im Felsen wurde er nicht vollständig von seinem Untergrund befreit und man sieht dadurch, mit welcher Technik damals in den Steinbrüchen gearbeitet wurde. Seit 1979 steht er auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.
Aegypten 2012 Fahrt zum Tempel 002

Der Rundgang durch den Steinbruch dauert nicht sehr lange. Mit dem Bus geht es anschließend weiter zu einer Anlegestelle für Touristenbode. Unterwegs erzählt uns Carmen von den Auswirkungen der Proteste und Ausschreitungen in Ägypten. Durch die nachgelassene Arbeitsmoral ist seit längerem Benzin Mangelware. An den Tankstellen bilden sich kilometerlange Schlangen und unser Busfahrer hat auch 18 Stunden gebraucht, bis er den Tank voll hatte. Niemand weiß im Voraus, wann welche Tankstelle beliefert wird. Manche Straßen gleichen einem öffentlichen Parkplatz.

Aegypten 2012 Philae Tempel 003Trotz des chaotischen Verkehrs sind wir bald am Ziel und auch hier machen sich die fliegenden Händler breit. Es ist erst 8:15 Uhr und sie sind noch dabei, Ihrer Waren auszubreiten. Die Anzahl der Schiffe lässt erahnen, was hier in der Saison los war, als der Tourismus noch Menschenmassen angelockt hat. Für uns war schon ein Schiff reserviert und zügig fahren wir in Richtung Tempelinsel.
Der Tempel der Isis befand sich ursprünglich auf der Insel Philae etwa 600 m von seinem heutigen Standort entfernt. Durch den Bau des neuen Assuan Staudamms wurden 29 Tempel vor den Fluten gerettet und auf die höher gelegenen Insel Agilkia umgesetzt. Dieser Tempel befindet sich etwa in der Mitte der Insel umringt von weiteren kleineren Bauwerken. Obwohl er auch schon durch den alten Assuan Staudamm monatelang überflutet wurde, ist er sehr gut erhalten.
Aegypten 2012 Asuan Staudamm 007Auf dem Weg zurück zum Schiff halten wir auf der Staumauer des neuen Assuan Staudamms an. Der Damm hat nicht nur Auswirkungen auf den Wasserstand des Nils, sondern ist auch eine unüberwindbare Barriere für große Fische und Krokodile. Während der Nil unterhalb des Staudamms ziemlich leer gefischt ist auch die Krokodile ausgerottet wurden, berichtet man, dass es auf dem Stausee schon häufig Angriffe von Krokodilen gab. Die Länge des Stausees beträgt etwa 520 km und reicht bis weit in den Sudan hinein. Für die Ägypter ist die Staumauer auch eine Zeitbombe. Sollte sie dem Wasserdruck nicht mehr standhalten oder auf andere Art zerstört werden, bedeutet das das Ende Ägyptens. Je näher man der Staumauer kommt, desto höher ist die militärische Präsenz einschließlich postierter Panzer.

Aegypten 2012 Verkaufsfahrt 001Ein Absteiger außerhalb des Programms muss auch sein. Wir besuchen das „Jasmine Sharinaz Perfumes Palace“ in Assuan. Es wird uns erst gezeigt, wie die schönen Parfümfläschchen hergestellt werden, dann gibt es kostenlos Kaffee und Tee und anschließend beginnt die Verkaufsveranstaltung. Aus den relativ wenigen Parfümölen kann man hier angeblich jedes Markenparfüm herstellen. Einen sehr schönen Flakon habe ich geschenkt bekommen, weil ich einen Teil der Preisstaffel richtig geraten hatte. Neben schönen Düften wurden auch Essenzen vorgestellt, welche bei verschiedenen Krankheiten Linderung versprechen. Die am Anfang verteilten Übersichtslisten und Einkaufszettel sollen den Touristen helfen die Übersicht zu behalten. Wir haben hier einige Fläschchen gekauft und es nicht bereut.

Aegypten 2012 Nilkreuzfahrt 063Nach der Mittagspause auf dem Schiff unternehmen wir auf dem Nil eine Fahrt mit einer Segelfelukke. Auf diesen Programmpunkt könnte man auch verzichten. Für einen längeren Ausflug reicht die Zeit nicht und der kurze Ausflug bringt uns nicht einmal außer Sichtweite des Kreuzfahrtschiffes. Wir sind gerade einmal 1 Stunde auf dem Wasser.

Auf dem Schiff erfahren wir von einer Programmänderung. Die geplante fakultative Orientierungsfahrt durch die Stadt Assuan kann nicht durchgeführt werden, weil ein Generalstreik angekündigt wurde. Damit wär an ein Durchkommen durch die Straßen nicht zu denken. Die Reiseleiter bieten an, stattdessen mit einem Motorboot ein nubisches Dorf zu besuchen.
Aegypten 2012 nubisches Dorf 01215:00 Uhr werden wir von zwei Motorbooten abgeholt. Zuerst durchqueren wir ein Vogelschutzgebiet, welches vor allem mit dichten Schilf bewachsen ist. Hier sollen viele Zugvögel Rast machen. Außer ein paar Reihern und Enten gab es leider nicht viel zu entdecken. Wir folgten dem Nil weiter flussaufwärts und hatte mit dem Sonnenstand sehr viel Glück. Der Sand der Libyschen Wüste wurde sehr schön in Szene gesetzt. Auf einem Hügel am Westufer des Nils sahen wir das Mausoleum des Aga Khan, Kamelreiter folgten einem Weg am Ufer und die bunten Häuser der Nubier kamen in Sichtweite. Als Erstes besuchten wir die Schule des Dorfes, erst als Touristen und dann als Schüler. Aegypten 2012 nubisches Dorf 013Dann wurden wieder Tee und Kaffee gereicht und es gab die Gelegenheit sich mit einer Vogelspinne oder einem Krokodil fotografieren zu lassen. Die Räume einer nubischen Familie konnten wir uns auch ansehen. Unsere Schiffe hatten den Anlegeplatz gewechselt und so wurden wir durch die Straßen des Dorfes vorbei an deren Verkaufsstände geführt. Die Sonne war schon untergegangen und niemand hatte Interesse hier etwas zu kaufen. In völliger Dunkelheit fuhren die beiden Motorboote über den Nil. Es war ein sehr schöner Nachmittag, aber der Basar in Assuan mit der Orientierungsfahrt wär mir lieber gewesen.

Zum Tagesausklang gab es nach dem Abendessen noch einen nubischen Abend mit Spaß und Tanz. Wir müssen morgen sehr sehr zeitig aufstehen und versuchen bald zu schlafen. Irgendwo in der Nähe ist aber heute Disco und an Schlaf so schnell nicht zu denken.
< < < Zurück - - - < < < Übersicht > > > - - - Nächste > > >

 

(1682)


Kommentare

Nilkreuzfahrt Tag 3 — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar